Recherche Lebensmittelverschwendung

Tonnen an Essbarem landen auch in Österreich im Müll

Österreichische Haushalte werfen bis zu 157.000 Tonnen an angebrochenen und original verpackten Lebensmitteln weg, obwohl diese bei rechtzeitigem Konsum genießbar gewesen wären. Durchschnittlich werfen der Wiener und die Wienerin jährlich rund 40 Kilogramm an Lebensmitteln weg, die eigentlich gegessen hätten werden können. Die Entsorgung über die Restmüllbehälter stellt dabei nur eine der Schienen dar, über die Lebensmittel entsorgt werden. Werden noch die anderen Entsorgungswege berücksichtigt, wie zum Beispiel Eigenkompostierung, Sammlung über die Biotonne usw. ist von einem noch größeren Anteil an weggeworfenen originalen und angebrochenen Lebensmitteln auszugehen. Oftmals wäre das Wegwerfen von Lebensmitteln bei rechtzeitigem Verzehr, ordnungsgemäßer Lagerung oder durch verbessertes Haushaltsmanagement vermeidbar gewesen.

(Quelle: http://www.wien.gv.at/umweltschutz/abfall/lebensmittel/fakten.html)

 

157.000 Tonnen Lebensmittel im Restmüll

In Österreich werden jährlich 157.000 Tonnen Lebensmittel in den Mistkübel geworfen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität für Bodenkultur aus dem Jahr 2012. Das sind 19 Kilogramm pro Person. Die entsorgten Waren haben durchschnittlich einen Wert von 300 Euro pro Haushalt. Mit der Initiative „Lebensmittel sind kostbar“ will das Lebensministerium die Lebensmittelabfälle im Restmüll bis Ende 2016 um 20 Prozent verringern.

(Quelle: http://derstandard.at/1381368165246/FairTeiler-Oeffentlicher-Kuehlschrank-gegen-Lebensmittelverschwendung)

 

 

EU gegen Lebensmittelverschwendung

Nun scheint auch die EU erkannt zu haben, dass es so nicht weitergehen kann. In
einer Resolution verlangen die Abgeordneten die Anzahl der Lebensmittel, die
auf dem Müll landen, bis 2025 zu halbieren. Nach Angaben des EU-Parlaments landet fast die Hälfte aller essbaren Lebensmittel aus Haushalten, Supermärkten und Restaurants im Abfall und laut Schätzungen wirft jeder EU-Bürger 179 Kilo an Lebensmittel pro Jahr weg, und das, obwohl 79 Millionen EU-Bürger unter der Armutsgrenze leben.

Neben allgemeinen Sensibilisierungskampagnen soll vor allem Schülern und Studenten ein bewusster Umgang mit Lebensmitteln beigebracht werden. Weiteres will die EU Maßnahmen setzen, um bedürftigen Menschen den Zugang zu Lebensmitteln zu erleichtern und das Jahr 2014 soll zum Europäischen Jahr gegen Lebensmittelverschwendung ausgerufen werden.

(Quelle: http://www.biokontakte.com/artikel/essen-trinken/lebensmittelverschwendung-viel-zu-viel-landet-im-muell)

 

Für genauere Informationen:

http://derstandard.at/

http://www.wien.gv.at/

http://www.biokontakte.com/

http://www.planet-schule.de/

3 thoughts on “Recherche Lebensmittelverschwendung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *